Vita

geboren und aufgewachsen in Espelkamp / Westfalen

ab 1987 künstlerische Tätigkeit in verschiedenen Kunstrichtungen,

seit 2002 abstrakte Malerei, Schwerpunkt Collagen und Materialbilder

► freischaffende Künstlerin seit 2004

► Diplom Kunsttherapeutin (IHK.CH), Ausbildung am Institut für Humanistische Kunsttherapie nach Dr. phil. Bettina Egger,  Zürich

► Diplom LOM-Therapeutin (ILOM.CH), Fortbildung am Institut für Lösungsorientiertes Malen, Bettina Egger/Jörg Merz, Zürich 

► Seminarleiterin für Sensitivitäts- und Ausdrucksmalen, IEK Berlin 

► Eigenes Atelier für Begleitetes und Lösungsorientiertes Malen – Atelier Malwelt –   (s. www.ateliermalwelt.de )   

div. Studienaufenthalte, u.a. Akademie Steinfeld und Reichenhaller Akademie

  • Mitglied Frauenmuseum  Bonn e.V.  
  • Mitglied GEDOK Niedersachsen, Hannover
  • Mitglied International Association of Hand Papermakers and Paper Artists (IAPMA)
  • Mitglied Verein für aktuelle Kunst im Kreis Minden-Lübbecke e.V.                                                                                                                                                                                                              
  • Mitglied der Kunstgruppe SICHTBAR, Rinteln, Mit-Galeristin der Projektgalerie Alte Druckerei Rinteln

Teilnahme an Ausstellungen und Kunstprojekten im regionalen und überregionalen Raum 

Durchführung von Kunstprojekten mit geflüchteten Mädchen und Frauen sowie gemischten Gruppen,  beauftragt von der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. Mitte,  gefördert vom Land Niedersachsen.

Weitere Angebote für den Personenkreis der Geflüchteten inkl. Konzepterstellung sind möglich und können bei Bettina Bradt angefragt werden.

Werke in öffentlichem und privatem Besitz.